Fit mit Retro-Training

Medaille

Was ist körperliche Fitness?

Alle Welt redet davon. Doch was ist Fitness wirklich?

Ist man fit, wenn man stark ist wie ein Gewichtheber. Oder bedeutet es vielleicht, ausdauernd sein wie ein Triathlet? Ist man dann fit, wenn man so schnell läuft wie ein 100m-Sprinter? Oder sollte man eher artistisch und beweglich sein wie ein Zirkusakrobat? Ist man fit, wenn man Muskeln hat wie ein Bodybuilder. Oder bedeutet Fitness wendig und reaktionsschnell sein wie ein Leichtgewichtsboxer?

Fit sein heisst, kräftig, ausdauernd und beweglich sein

Fit sein ist eine Kombination aus den vorstehend genannten Fähigkeiten. Dabei bewegen wir uns als Otto Normalverbraucher und Gesundheitssportler natürlich nicht auf dem Niveau von Spitzensportlern.

Die WHO definiert Fitness sinngemäss so:
Fitness beschreibt einen Zustand, der körperliche Leistungsfähigkeit in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination umfasst.
Ähnlich sagt der deutsche Fitnessexperte Dr. Till Sukopp, Sinn und Zweck eines Fitnesstrainings sei,
"... gesünder, kräftiger, stabiler, ausdauernder, beweglicher und schneller zu werden, die allgemeine Bewegungsfähigkeit (Koordination) zu verbessern und das Verletzungsrisiko zu reduzieren."
Sowohl die WHO wie auch Sukopp sprechen hier von Fitness, die uns alle angeht, von Fitness also, die uns hilft, unseren beruflichen und privaten Alltag körperlich besser bewältigen zu können.

Diese Fitness ist es auch, die uns ermöglich, an der einen oder anderen sportlichen Herausforderung wie beispielsweise einem Fussballspiel mit unseren Kindern und Enkeln oder an einer strengen Bergwanderung Gefallen zu finden, ohne danach völlig entkräftet zusammen zu brechen.

* * * * *
Last Update: 09.07.2016

Wenn Sie diese Seite für lesenswert halten, dann empfehlen Sie sie doch einfach weiter.
Haben Sie Fragen, Kritik oder Hinweise? Dann schreiben Sie mir doch eine Mail an:
webmaster_(at)_remuen.ch. (ersetzen Sie die Zeichenfolge "_(at)_" durch das bekannte "@")